Kontakt | Lageplan | Startseite  
 
Français | English | Deutsch  
 
 

Switzerland - Die Schweiz - La Suisse

Wieviele protestantische Einwanderer aus der Schweiz nach Neuschottland in den Jahren 1749-1752 kamen, ist nicht feststellbar, da die Passagierlisten für die ‘Alderney’ und die ‘Nancy’ im Jahre 1750 fehlen. . . . Grob geschätzt also, kamen höchstens 14 v.H. der Emigranten nach Halifax aus der Schweiz. Davon hatten vielleicht ein viertel französisch, die übrigen deutsch als Muttersprache. Der Anteil von Schweizern an der Gründung Lunenburgs war jedoch nur zehn bis zwölf Prozent.

Adelboden Switzerland

Canton Bern
Name(s): Rösti, [Rust] Kilian, wife/Ehefrau, 4 children/Kinder

Adelboden bildet mit Boden eine Gemeinde, liegt allerdings höher. Deutet der Namensunterschied auf einen Unterschied auch im Sozialniveau?



Dieser Hochzeitsstuhl an der Seitenwand im Innern der Kirche mit Inschrift: “Maria Andres, Anno D. 1649" war das Abschiedsgeschenk einer Pfarrfrau.

 

 

 


Attiswil Switzerland
Canton Bern
Name(s): Bünker, Jakob
Weber [Weaver], Christoph


Attiswil liegt inmitten einer blühenden Landwirtschaft unmittelbar über der Aare; seine Bürger erreichten durch Gewerbe und Pferdehandel im 18. Jhdt. außergewöhnlichen Wohlstand. Seit der Reformation gehört die protestantische Gemeinde Attiswil zur Gemeinde Oberbipp.

 

 

Heidenstöcke wie dieser bei der ehemaligen Mühle im Oberdorf, heute in Privatbesitz, wurden meist als Vorratskammern, besonders für Lebensmittel, verwendet. (Der private Besitzer, Herr Fischer, hat uns freundlicherweise erlaubt, auf sein Grundstück zu photographieren. Er war 1958 nach Vancouver ausgewandert, kam aber vor einigen Jahren in die Schweiz zurück, erwarb die beiden historischen Gebäude als man sie in den 70er Jahren abreißen wollte und hat inzwischen vieles nach altem Muster restauriert. . . .)

 

 

 
Oberwil Simmental, Switzerland
Canton Bern
Name(s): Ülsche, [Hiltschi, Hilchey, Hilchie] Jacob with wife/mit Ehefrau, 3 children/Kinder

Oberwil trat um 1528 zum reformierten Glauben über. Die Kirche – ein Kleinod an der Seite eines steilen Hangs – steht unter nationalem Denkmalschutz. . . . Auch heute ist Ülschi (Ülsche) ein häufiger Name in Oberwil und Umgebung.

 

 

 

 

Die Kirchenempore mit Namen der am Bau Beteiligten, u.a. Statthalter Ülschi.

 

 

 

 

Copyright © 2003 Messenger Publications - Alle Rechte vorbehalten